Zum Inhalt springen

"BB-SH" aktuell

Der Info-Brief "Bürgschaftsbank aktuell" wird in unregelmäßiger Folge herausgegeben von der
Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH
Lorentzendamm 22
24103 Kiel
Telefon: 0431/5938-0,
Telefax: 0431/5938-160
Verantwortlich für den Inhalt:

Nr. 74, Juli 2019

 

                       

 

Die Ansicht als PDF erhalten Sie hier.

Inhaltsübersicht

Details zur Verlängerung des Programms für Agrar-Bürgschaften
 

Agrar-Bürgschaften

Wie bereits im letzten „BB-SH aktuell“ angekündigt, wurde das Bürgschaftsprogramm für Unternehmen der Land- und Forstwirtschaft, des landwirtschaftlichen Gartenbaus (z. B. Baumschulen), für Aquakultur und Fischwirtschaft, für Agrar- und Ernährungswirtschaft und für erneuerbare Energien (außerhalb EEG-Förderung) verlängert. Es freut uns, dass zukünftig ein Programmkredit der Landwirtschaftlichen Rentenbank nicht mehr Voraussetzung ist, sondern auch Ihre Hausbankmittel verbürgt werden können.

Nachdem zwischenzeitlich die Details mit der Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen als Konsortialführerin der Bürgschaftsbanken abgestimmt sind, können vorgenannte Unternehmen ab sofort Bürg­schaften bei der BB-SH unter den modifizierten Bedingungen beantragen. Die Mittel für das Programm kommen aus dem EU-Programm „COSME“ des Europäischen Investitionsfonds (EIF) in Verbindung mit dem Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI).

 

Was wird gefördert?

Existenzgründer und bestehende kleine und mittelständische Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten und einem Jahresumsatz unter € 50 Mio. oder einer Bilanzsumme unter € 43 Mio.

Mögliche Finanzierungen – mit oder ohne Refinanzierung durch die Landwirtschaftliche Rentenbank.

 
Existenzgründungen, Investitionen und Übernahmen, z. B.

 • Aus- und Umbauten

 • Neuinvestitionen, Ersatzbedarf und Modernisierungen/Rationalisierungen

 • Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz und Emissionsminderung

 • Investitionen zur Verbesserung von Tierhaltungsbedingungen

 • Erwerb eines Agrarbetriebes

 • Erwerb von Gesellschaftsanteilen an einem bestehenden Unternehmen der Agrarbranche

 • Nachfolgeregelungen

 • Anlauf- und Markteinführungskosten für neue Geschäftsfelder

 • Kooperationen, Marketingmaßnahmen sowie Qualifizierungen

 • Betriebsmittelfinanzierungen einschließlich Kontokorrent

 

Wie wird gefördert?

 • 50 %ige oder 70 %ige Bürgschaften

 • bis maximal T€ 750 Bürgschaftsvolumen

 • aufgrund des EIF-Ausstiegs nach 10 Jahren auf 25 % bzw. 35 %

 • Kontokorrentlinien werden über 5 Jahre verbürgt, ab dem 2. Laufzeitjahr wird eine lineare 

   Bürgschaftsreduzierung vereinbart.

 Die Provisionen liegen je nach Bonität des Kreditnehmers zwischen 0,5 % und 2,2 % pro Jahr.

 

Wie wird beantragt?

Die Antragstellung erfolgt online über unsere Homepage. In den nächsten Tagen kann es sein, dass die Möglichkeiten zur Verbürgung von Hausbank- oder Kontokorrentkrediten im Online-Antrag noch nicht freigeschaltet sind. In diesen Fällen schlüsseln Sie bitte die Kreditart „Programmkredit Rentenbank“ und erfassen einen entsprechenden Hinweis am Ende unter „Bemerkungen“.

Weitere Informationen zu Agrar-Bürgschaften erhalten Sie unter www.agrar-buergschaft.de oder bei Herrn Marc Vogeler, Tel. 0431 5938-122, E-Mail .

 

Hinweis gemäß DSGVO:

Ihre E-Mail-Adresse ist in unseren Verteilern enthalten. Sie erhalten unregelmäßig Informationen zu unseren Veranstaltungen oder unser „Bürgschaftsbank aktuell“.

Wir würden uns freuen, Ihnen diese Informationen auch weiterhin zustellen zu dürfen.

Wenn Sie mit der Datenspeicherung nicht einverstanden sind oder diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an . Ihre Adresse wird dann aus dem Verteiler gelöscht. Vielen Dank!

 


 

 

Nr. 73                 03/19
Nr. 7206/18

Gründung und Nachfolge in Schleswig-Holstein – BB-SH und IB.SH verbessern Förderbedingungen
• Unternehmensübernahme Plus • Landing-Plattform „Unternehmensnachfolge in Schleswig-Holstein“
geht online • Neue Verschwiegenheits- und Datenerhebungserklärung • 4-Monats-Kalender der BB-SH

Nr. 7102/18

Risikogewichtung BB-SH-Bürgschaften – Versendung Übersichten • Freies WLAN in der BB-SH • Konditionen für „KMU Sofort“ gesenkt • Erfahrungsbericht Bankensprechtag Kieler Volksbank • Neue Rückbürgschaftserklärungen • Nachfolgefinanzierungen 2017 auf Rekordniveau

Nr. 70   06/17

 Erweiterte Fördermöglichkeiten mit Agrar-Bürgschaften • Bürgschaftsrichtlinien werden durch bundesweit einheitliche Allgemeine Bürgschaftsbestimmungen (ABB) abgelöst • Nullgewichtung der staatlich rückverbürgten Anteile der von der Bürgschaftsbank herausgelegten Ausfallbürgschaften • Geschäftsentwicklung 2016 

Nr. 6905/17

Helic Analyzer 

Nr. 6812/16

Partnermeinungsumfrage • Neues Preismodell ab 2017 • Existenzgründungsprogramm (EGP Sofort) bis EUR 250.000 Kredithöhe • Nutzung Onlineportal • Personalien • Inhouse-Seminare 2017

Nr. 6707/16

KMU 50 – jetzt auch für KfW-Bonitätsklasse 3 und mit bonitätsabhängiger Bepreisung – • KMU Sofort – neu bis EUR 250.000 Kreditvolumen – • Gründung und Nachfolge in Schleswig-Holstein • Jahresabschlussunterlagen nur noch bei Bürgschaftsobligo > EUR 200.000 einzureichen • Mikromezzaninfonds-Deutschland II • Personalien

Nr. 66 03/16

Contracting-Bürgschaften • Gründung und Nachfolge in Schleswig-Holstein stößt auf hohes Interesse • eMobilität bei der Bürgschaftsbank • Neue Kreditausschuss-Grenze • Zahlen 2015 • Personelles •Terminankündigungen