Zum Inhalt springen

Aufgaben der Bürgschaftsbank

Die Bürgschaftsbank übernimmt Ausfallbürgschaften (Bankbürgschaft) für kurz-, mittel- und langfristige Kredite aller Art:
z.B. für Finanzierungen bei

  • Existenzgründung
  • Firmenübernahme
  • Investitionen
  • Betriebsmittelbedarf (auch Kontokorrentkreditrahmen)
  • Avalen und Garantien (auch Avalkreditrahmen, z.B. für Durchführungs- und Gewährleistungsavale)

Eine Ausfallbürgschaft kann für ein einzelnes Unternehmen in der Regel bis zu EUR 1,25 Mio. übernommen werden. Die Übernahme von Bürgschaften für Alt- und Sanierungskredite ist ausgeschlossen.

Darüber hinaus übernimmt die Bürgschaftsbank Garantien für Kapitalbeteiligungen privater Kapitalbeteiligungsgesellschaften. 

 


Eine gute Adresse, wenn es um Sicherheiten
in Form von Bürgschaften geht.