Zum Inhalt springen

 


Presseinformation, 27.02.2018                                                                                                                              

Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen: IB.SH und BB-SH verbessern Förderbedingungen

Die Förderinstitute des Landes weiten die Unterstützung von Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen aus. Die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) und die Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein (BB-SH) heben die Höchstsumme, die im Rahmen ihres gemeinsamen Förderprodukts „Gründung und Nachfolge in Schleswig-Holstein“ bewilligt werden kann, zum 1. März 2018 von 500.000 Euro auf 1,5 Mio. Euro deutlich an. Die Darlehen werden bei der Hausbank beantragt. Die IB.SH bietet dafür eine zinsgünstige Refinanzierung an, gleichzeitig übernimmt die BB-SH eine Ausfallbürgschaft, die künftig flexibler gestaltet wird. Die Kombination von Refinanzierung und Bürgschaft erleichtert es Banken und Sparkassen, für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen Darlehen zu günstigen Konditionen zu vergeben.

Leitet Herunterladen der Datei einLesen Sie mehr