Zum Inhalt springen

"BB-SH" aktuell

Der Info-Brief "Bürgschaftsbank aktuell" wird in unregelmäßiger Folge herausgegeben von der
Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH
Lorentzendamm 22
24103 Kiel
Telefon: 0431/5938-0,
Telefax: 0431/5938-160

 

Verantwortlich für den Inhalt:

Nr. 71, Februar 2018

Leitet Herunterladen der Datei einAls PDF öffnen

Inhaltsübersicht

  • Risikogewichtung BB-SH-Bürgschaften – Versendung Übersichten
  • Freies WLAN in der BB-SH
  • Konditionen für „KMU Sofort“ gesenkt
  • Erfahrungsbericht Bankensprechtag Kieler Volksbank
  • Neue Rückbürgschaftserklärungen
  • Nachfolgefinanzierungen 2017 auf Rekordniveau

 

Risikogewichtung BB-SH-Bürgschaften

Im Januar wurden den Hausbanken erstmals Übersichtslisten der verbürgten Engagements per Jahresende 2017 zur Verfügung gestellt. Mit den in den Listen enthaltenen Rückbürgschaftsanteilen können die Kreditinstitute im Rahmen ihrer Eigenkapitalmeldung die risikobehaftete Aktiva aus den verbürgten Engagements um bis zu 74 % reduzieren. Denn durch einen gemäß der EU-Bankenaufsichtsverordnung spezifisch privilegierten Risikoträger rückverbürgte Teile eines Kredites können mit dessen privilegiertem Risikogewicht angerechnet werden. Gemäß Art. 114 und 115 CRR beträgt dieses Risikogewicht für Bund und Länder derzeit 0 %.
Risikopositionen gegenüber deutschen Bürgschaftsbanken können außerdem wie Risikopositionen gegenüber Instituten behandelt werden, was gemäß Art. 119 CRR in Verbindung mit Art. 121 CRR derzeit einem Risikogewicht von 20 % entspricht.
Für 2017 wurden die Übersichten einmalig allen Hausbanken zur Verfügung gestellt. Wünschen Sie diese Übersichten auch künftig jährlich zu erhalten, nehmen Sie bitte Kontakt mit unserem Herrn , Tel. 0431 5938-176, auf. Hausbanken, die am elektronischen Saldenabgleich teilnehmen, erhalten diese Daten künftig automatisch im Rahmen des Saldenabgleichs im ePortal der Bürgschaftsbank bereitgestellt.

 

 

Freies WLAN in der BB-SH

Gästen im Hause der BB-SH steht seit Ende 2017 ein freies Gäste-WLAN zur Verfügung. Mit Verabschiedung des dritten Gesetzes zur Änderung des Telemediengesetzes in 2017 ist es möglich, freies WLAN auch ohne Passwortschutz haftungsfrei anzubieten. Die BB-SH hat diesen neuen gesetzlichen Rahmen nunmehr genutzt, um Kunden und Geschäftspartnern ihr Gäste-WLAN barrierefrei zugänglich zu machen.
Im Laufe des Jahres soll gemeinsam mit der Investitionsbank ein HotSpot des #SH_WLAN auf dem Gebäude der BB-SH in Kiel installiert werden. Dieses u.a. von vielen Sparkassen in Schleswig-Holstein eingesetzte öffentliche WLAN-Netz ermöglicht den Nutzern einen gleitenden Wechsel zwischen den einzelnen Funkzellen ohne erneute Anmeldung. So sind mittlerweile vielerorts innerstädtische Verbundnetze entstanden, die störungsfreien WLAN-Empfang im öffentlichen Raum bieten.

 


Konditionen für „KMU Sofort“ gesenkt

Seit Jahresanfang wird die Expressbürgschaft „KMU Sofort“ der BB-SH noch günstiger angeboten. Die schlanke Bearbeitung und die gute Risikolage des Programms haben es ermöglicht, dass das Bearbeitungsentgelt auf 0,5 % des Kreditbetrages gesenkt werden konnte. Für Kredite bis T€ 250 können somit die Onlineanträge nicht nur innerhalb von 24 Stunden bewilligt, sondern auch zum halben Preis für die Bearbeitung abgerechnet werden. „KMU Sofort“ ist und bleibt damit nicht nur das älteste Expressbürgschaftsprogramm in Deutschland seit 2007, sondern ist auch das erfolgreichste und günstigste Angebot. Die BB-SH wird daher als Dankeschön für die erfolgreiche Zusammenarbeit bis auf weiteres allen Einreichern ein kleines Präsent zukommen lassen.

 

 

Erfahrungsbericht Bankensprechtag Kieler Volksbank

Ab Mitte 2017 haben wir aus einer gemeinsam entwickelten Idee heraus einen monatlichen Präsenztag (immer gleicher Wochentag/Uhrzeit) unseres Firmenkundenbetreuers Herrn  in der Kieler Volksbank angeboten. Dieses Angebot wurde durch die Gewerbekunden- und Firmenkundenbetreuer der Kieler Volksbank positiv aufgenommen, so dass viele konkrete Fragen und Engagements im Rahmen dieses Termins besprochen werden konnten. Daneben hat sich die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen den Häusern weiter vertieft. Sofern dieses Thema auch für Sie von Interesse ist, sprechen Sie uns bitte an.

 

 

Neue Rückbürgschaftserklärungen

Die neuen Rückbürgschaftserklärungen von Bund und Land für 2018 sind herausgelegt worden. Wesentliche Änderungen haben sich nicht ergeben, insofern bleiben die Rahmenbedingungen und Fördervoraussetzungen unseres Bürgschaftsgeschäftes auch unverändert.

 

 

Nachfolgefinanzierungen 2017 auf Rekordniveau

Die BB-SH konnte im vergangenen Jahr 142 Unternehmensübernahmen ermöglichen und damit nochmals eine Steigerung gegenüber dem starken Geschäftsjahr 2016 um 46 % erreichen. Auch das verbürgte Kreditvolumen von € 52 Mio. steigerte sich erneut und erreicht jetzt fast das 2,5-fache des Volumens vor dem Nachfolgefinanzierungsboom (2015). Bemerkenswert ist auch die Erhöhung des durchschnittlichen Bürgschaftsvolumens je Nachfolgefinanzierung. Wurden 2015 noch Vorhaben mit durchschnittlich ca. T€ 150 Bürgschaftsvolumen begleitet, lag dieser Wert 2017 bei ca. T€ 250.
Gemäß Pressemitteilung der KfW Research vom 23.01.2018 ist ein Ende des Nachfolgebooms nicht vor 2022 zu erwarten. Gerade Schleswig-Holstein soll demnach besonders betroffen sein, da bereits fast die Hälfte (46 %) aller Mittelstandschefs 55 Jahre und älter sind; der höchste Wert bundesweit. Die BB-SH jedenfalls ist auch künftig für den Generationswechsel des schleswig-holsteinischen Mittelstandes gut gerüstet und wird Hausbanken und Unternehmen weiterhin kompetent bei der Realisierung von Nachfolgevorhaben zur Seite stehen.

 

Hinweis:

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an .
Vielen Dank!

Stand: Februar 2018

             

 

Nr. 70           06/17

Erweiterte Fördermöglichkeiten mit Agrar-Bürgschaften • Bürgschaftsrichtlinien werden durch bundesweit einheitliche Allgemeine Bürgschaftsbestimmungen (ABB) abgelöst • Nullgewichtung der staatlich rückverbürgten Anteile der von der Bürgschaftsbank herausgelegten Ausfallbürgschaften • Geschäftsentwicklung 2016 

Nr. 6905/17

Helic Analyzer 

Nr. 6812/16

Partnermeinungsumfrage • Neues Preismodell ab 2017 • Existenzgründungsprogramm (EGP Sofort) bis EUR 250.000 Kredithöhe • Nutzung Onlineportal • Personalien • Inhouse-Seminare 2017

Nr. 6707/16

KMU 50 – jetzt auch für KfW-Bonitätsklasse 3 und mit bonitätsabhängiger Bepreisung – • KMU Sofort – neu bis EUR 250.000 Kreditvolumen – • Gründung und Nachfolge in Schleswig-Holstein • Jahresabschlussunterlagen nur noch bei Bürgschaftsobligo > EUR 200.000 einzureichen • Mikromezzaninfonds-Deutschland II • Personalien

Nr. 66 03/16

Contracting-Bürgschaften • Gründung und Nachfolge in Schleswig-Holstein stößt auf hohes Interesse • eMobilität bei der Bürgschaftsbank • Neue Kreditausschuss-Grenze • Zahlen 2015 • Personelles •Terminankündigungen

Nr. 6510/15

Agrar-Bürgschaften • Anbindung des eAntrages für Sparkassen und - jetzt auch neu - Commerzbank • Bachelor-Auszubildende für Wirtschaftsinformatik gesucht • Terminankündigungen

Nr. 6407/14

E-Postbrief • BB online – die Onlineanwendungen für Hausbanken • Finanzierungen von Wärmenetzen (Wärmenutzung aus Biogasanlagen) • Betriebsmittel für Substratkauf von Biogasanlagen

Nr. 6303/14

„KMU Sofort“ – und noch weiter verschlankt! • Neues Bürgschaftsprogramm unterstützt Leasing-Investitionen für kleine und mittlere Unternehmen • BB online – 11 Onlineanwendungen für Hausbanken verfügbar • Mini-Fortschritt beim EU-Beihilferecht • Termine für Kolleginnen und Kollegen im Firmenkunden- und Kreditbereich der Kreditinstitute: a) Inhouse-Seminare „Bürgschaftsbank von innen“ und b) Frühstückstreffen • Positive Bilanz für das Geschäftsjahr 2013